LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Logo LFS Obersiebenbrunn
Anmeldung
Bodentage an der LFS Obersiebenbrunn

Die ersten Klassen der LFS Obersiebenbrunn hatten in der vergangenen Woche die Chance, mit Frau Susanne Reitmair- Juárez vom Demokratiezentrum Wien über dieses „brandaktuelle“ Thema zu diskutieren, das, wie es sich im Laufe der Diskussion herausstellte, so aktuell nicht ist, sondern, zumindest die Zeitgeschichte betreffend, doch schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

Von den Gastarbeitern der 1960er Jahre, die halfen, Österreichs Industrie aufzubauen, über die Zuzüge aus Ex-Jugoslawien nach dessen Zerfall, bis zu den Migranten, die sich mit unserem Beitritt zu EU ergaben, und den Migrationsbewegungen innerhalb der Staaten, spannte sich der Wissenstransfer.

Welchen Schaden diese Wanderbewegungen in den Staaten anrichten, die verlassen werden, können die Termini „Brain - Drain“ und „Brain - Gain“, also das Versickern und das Aufnehmen von „Hirn“ im Sinne von Entwicklungspotenzialen, nur erahnen lassen.

Erstaunt waren alle, die sich vorstellten, dass Migration ein Synonym für Flüchtlingsbewegungen wäre, noch erstaunter aber waren die Schüler darüber, dass es nur wenige Gründe gibt, die ein positiv abzuschließendes Asylverfahren berechtigen.

Vom 12. – 26. Juni wird es an der LFS Obersiebenbrunn eine entsprechende Ausstellung geben, die allen Interessierten offensteht. (DI Elisabeth Zwatz-Walter)

 

Bildtext: Sichtlich erfreut präsentiert sich die 1a nach der zweistündigen Diskussion. Die einzige Dame in der Riege:  Susanne Reitmair- Juárez, die Referentin.