LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog
Logo LFS Obersiebenbrunn
Anmeldung
Bodentage an der LFS Obersiebenbrunn

Täglich schlafen in Wien Menschen unter freiem Himmel. Die Gruft ist eine soziale Einrichtung der Caritas und bietet Obdachlosen zweimal täglich gratis eine warme Mahlzeit. Die Schülerinnen der Landwirtschaftlichen Fachschule Obersiebenbrunn kochten am 7. Juni ein Mittagessen für 180 Obdachlose.

 

„Im Unterricht „Marketing und Wirtschaftskunde“ haben wir erfahren, dass in Österreich 17% der Bevölkerung armuts-und ausgrenzungsgefährdet sind. Viele haben nicht einmal ein Dach über den Kopf und es kann jeden treffen“, erzählt eine Schülerin des zweiten Jahrgangs. So wurde die Idee geboren, in der Gruft ein Essen für Obdachlose zu kochen.

Zur Finanzierung der Lebensmittel haben die Schülerinnen am Faschingsdienstag und beim „Hof-und Koppelfest“ in der Schule selbst gebackenen Kuchen und Kaffee verkauft. Mit dem Erlös konnten die Zutaten für Spaghetti mit Pasta asciutta und grünem Salat eingekauft werden. Als Nachspeise entschieden sich die Schülerinnen für Äpfel und Bananen, da diese einfach zum Handhaben sind.

 

Beim Kochen wurden die Schülerinnen vom Küchenchef Günther unterstützt. Günther kocht seit 30 Jahren in der Gruft und kann viele Geschichten erzählen.

Um 12:45 wurde mit der Essensausgabe begonnen. Das Essen dürfte geschmeckt haben, denn einige Besucher der Gruft holten sich sogar noch einen Nachschlag.

Den Abwasch übernahmen Mitarbeiter der Gruft und Obdachlose, welche sich so ein paar Euro dazuverdienen können.

 

Nach der Abrechnung blieben sogar noch 50 Euro übrig, genau so viel kostet auch ein Schlafsack, welcher den Menschen auf der Straße im Winter Wärme spendet. Somit konnten nach dem Kocheinsatz auch noch ein Schlafsack gespendet werden.

 

Für die Schülerinnen und Schüler war es ein sehr prägender Vormittag, aber auch ein gutes Gefühl ein kleines bisschen den Ärmsten in Österreich geholfen zu haben.