headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Anmeldung
Logo LFS Obersiebenbrunn
Kybeleum AWW

Trotz Regen große Freude beim Maibaumaufstellen

 

Am Dienstag, den 30. April fand an der Landwirtschaftlichen Fachschule Obersiebenbrunn das alljährliche Maibaumaufstellen statt. Die Schülerinnen und Schüler lernen damit nicht nur fachspezifische Inhalte, sondern auch die Pflege von Kultur und Brauchtum.

 

Trotz strömenden Regen standen die Schülerinnen und Schüler vor der Schule und verfolgen das traditionelle Aufstellen des Maibaums. Keiner der Schülerinnen und Schüler beklagt sich über den Regen, dieser war in der Landwirtschaft mehr als notwendig.

 

Die dritten Klassen organisierten diese traditionsreiche Veranstaltung, die in der Mittagspause eine Abwechslung zum Schulalltag darstellte. Die Kiefer wurde aus dem Gemeindewald aus Obersiebenbrunn bereitgestellt und behutsam zur Schule transportiert. Bei der Schule wurde dann unter Mithilfe eines LKW-Kranes der Freiwilligen Feuerwehr Obersiebenbrunn der Maibaum aufgestellt.

 

„Der Erhalt von Brauchtum wird an der landwirtschaftlichen Fachschule Obersiebenbrunn großgeschrieben. Wo es möglich ist, wird dies am Rande des Unterrichts auch vermittelt um Traditionen weiter Leben zu lassen“, betont Direktor Breuer.

 

Die Schülerinnen und Schüler bewachten den Maibaum und erklärten: „Natürlich
muss so ein Maibaum schon vor dem Aufstellen sicher verwahrt werden. Immer wieder kommt es zu ebenso traditionsreichen Sabotageaktionen. Heuer hat es uns nur dahingehend erwischt, dass jemand das ausgehobene Loch in der Nacht wieder zuschüttete.“

Besonders gefährdet ist der Baum in der ersten Nacht bis zum Sonnenaufgang am ersten Mai. Darum wurden auch verschiedene Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Zur Absicherung stellte man verschiedene Fahrzeuge um den Baum, um ein frühzeitiges „Umschneiden“ zu verhindern.

Doch auch diese Sicherungsmaßnahmen halfen nicht und leider lag der Baum am nächsten Tag am Boden.

 

Bild 1 : v.l. Leopold Brandstätter, Direktor Gerhard Breuer und Michael Werther mit Schülern der 3A Klasse