headerBild
headerBild
headerBild
Logo Oekolog

Anmeldung
Kybeleum
Logo LFS Obersiebenbrunn

Marchfelder Ackerbautag

am 12. Februar: „Mehr Hitze, mehr Stress“

Auch 2019 war für die Land- und Forstwirtschaft wieder einmal ein schwieriges Jahr. Hohe Temperaturen fordern zum Ausgleich mehr Verdunstung. Das ist nur bei entsprechender Zufuhr an Feuchtigkeit möglich. Das gilt für Mensch, Tier und Pflanze.

Die Abbildung, die Datensammlung beruht auf den langjährigen Aufzeichnungen von Martin Grimling, zeigt, dass zwischen Wunsch und Wirklichkeit aber eine große Lücke klafft. Zwar nahmen im vergangenen Jahr die Temperaturen um 1,48 °C zu, aber die Niederschläge um 31 mm ab.

Da die Niederschläge aber nicht zunehmen, stehen Land- und Forstwirte, mit dem als Klimawandel bezeichneten Phänomen, vor großen Veränderungen der Produktionstechnik die sich unter dem Titel „Erhöhung der Wassereffizienz“ zusammenfassen lassen.

Die Landwirtschaftliche Fachschule Obersiebenbrunn veranstaltet daher am Mittwoch den 12. Februar 2020 einen Fachtag, an welchem über die Ist-Situation und zukünftige Produktionsmöglichkeiten referiert und diskutiert werden wird. 

Josef Kaltenböck von der Österreichischen Hagelversicherung, wird über die Schadensentwicklung und Abnahme der landwirtschaftlichen Nutzfläche in Österreich sprechen.

Arno Kastelliz von der LFS-Obersiebenbrunn und Reinhard Nolz von der BOKU, werden die Ergebnisse des Bewässerungs- und Bodenbearbeitungsversuches an der LFS vorstellen.

Thomas Kern von der LK-NÖ, wird die Wirtschaftlichkeit der Beregnung vorrechnen. Sabine Grausgruber-Gröger und Clemens Flamm von der AGES, werden über Nanoviren, andere Viren und den Umgang mit dem Klimawandel im Getreidebau referieren.

Karl Auer, Landmaschinenhändler aus dem Innviertel, wird Erfahrungen über Möglichkeiten des Wassersparens mittels optimierter Kombinationen von Begrünungen und Landmaschinen präsentieren.

Christian Steiner von der NÖ-Agrarbezirksbehörde, wird über das Potential von Landschaftselementen zur Verringerung der unproduktiven Verdunstung sprechen und Franz Brunner wird seine Erfahrungen mit dem System Immergrün vorstellen.                                                

                                                                                                                                            Arno Kastelliz